EM 2016 Gruppe E

Die EM 2016 Gruppe E

Ebenfalls spannend dürfte es in der Gruppe E bei der EM in Frankreich zugehen. Belgien, Italien, Irland und Schweden spielen gegeneinander. Die Mannschaft von Marc Wilmots ist aktuell auf dem ersten Platz der FIFA-Weltrangliste, obwohl Deutschland amtierender Weltmeister ist. Belgien wird aufgrund der guten Jugendarbeit sehr hoch eingeschätzt. Italien stand 2012 im Finale gegen Spanien. Können die vermeintlichen Außenseiter Irland und Schweden für eine Überraschung sorgen?

em-2016-gruppe-e

Der größte Triumph bei einer Europameisterschaft der Belgier liegt bereits 36 Jahre zurück, als man gegen Deutschland im Finale verlor. Seitdem war Belgien nur zwei weitere Male qualifiziert und scheiterte jeweils in der Vorrunde. Um Kapitän Vincent Kompany konnte Trainer Marc Wilmots eine starke Mannschaft aufbauen, die mit etlichen europäischen Fußballgrößen wie Kevin de Bruyne, Eden Hazard oder Romelu Lukaku besetzt ist. Das erste Gruppenspiel gegen Italien wird ein erster (schwieriger) Gradmesser für die Belgier sein. Allerdings sollte es dem Weltranglistenersten zuzutrauen sein, dass Achtelfinale zu erreichen.

Italien verlor keines der zehn Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft in Frankreich. Vor vier Jahren gewann Italien gegen Deutschland das Halbfinale bei der EM in Polen und der Ukraine. Die „Azzurri“ wurden zuletzt 1968 im eigenen Land Europameister. Nationaltrainer Antonio Conte hat eine international erfahrene Mannschaft zur Verfügung. Im Tor steht auch mit 38 Jahren Gianluigi Buffon von Juventus Turin. Der Routinier ist zudem Kapitän der Italiener. In der Abwehr sind Buffons Teamkollegen Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci gesetzt. Ebenfalls von Juve ist Claudio Marchisio. Wichtig für das italienische Spiel ist nach wie vor Andrea Pirlo.

Die „Boys in Green“ sind zum dritten Mal bei einer Europameisterschaft vertreten. 1988 und 2012 schied Irland direkt in der Vorrunde aus. Mit einem 2:0 Sieg im Rückspiel gegen Bosnien Herzegowina machten die Iren die Qualifikation perfekt. Der gebürtige Nordire Martin O’Neill betreut das Team seit November 2013. Vor allem das erste Spiel gegen Schweden wird wichtig für Irland, gegen Belgien und Italien gehen die „Boys in Green“ als Außenseiter ins Rennen. Eines der bekanntesten Gesichter ist Abwehrchef und Routinier John O’Shea.

Die letzte Mannschaft in der Gruppe E ist Schweden. Erst durch die erfolgreiche Relegation gegen Dänemark wurde die Qualifikation perfekt gemacht. Der größte Erfolg bei einer Europameisterschaft liegt bereits 24 Jahre zurück, als die Schweden im eigenen Land gegen Deutschland verloren im Halbfinale. Star der Elf von Erik Hamrén ist Zlatan Ibrahimovic. Der mittlerweile 34-jährige wird wohl seine letzte EM spielen. Ebenfalls bekannt sind die Bundesligaspieler Albin Ekdal und Nabil Bahoui (beide HSV) sowie Branimir Hrgota (Borussia Mönchengladbach).

 

Die Tabelle der Gruppe E

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1Belgien 000000
2Italien 000000
3Irland 000000
4Schweden 000000

Der Spielplan der Gruppe E

Datum Mannschaft1- Mannschaft2Ergebnis
13. Jun 16Irland Schweden
13. Jun 16Belgien Italien
17. Jun 16Italien Schweden
18. Jun 16Belgien Irland
22. Jun 16Italien Irland
22. Jun 16Schweden Belgien