EM 2016 Gruppe D

Die EM 2016 Gruppe D

In einer sehr spannenden Gruppe D treffen Spanien, Tschechien, die Türkei und Kroatien aufeinander. Spanien dürfte trotz der enttäuschenden WM in Brasilien, bei der man in der Vorrunde ausschied, als Favorit starten. Dahinter scheint es recht ausgeglichen zwischen den drei Mannschaften. Wer wird sich hinter dem dreifachen Europameister platzieren oder gibt es eine Überraschung wie in Brasilien?

em-2016-gruppe-d

Die letzten beiden Europameisterschaft gewann Vicente del Bosque mit seiner Elf. Der Trainer wird nach der EM aufhören, daher dürften die Spieler besonders motiviert sein, um ihren Coach den dritten Titel in Folge zu bescheren. Spanien gewann neun seiner zehn Spieler in der Quali-Gruppe C. Die Spanier haben viele bekannte Spieler in ihren Reihen: Iker Casillas und David de Gea im Tor, Gerard Piqué oder Jordi Alba in der Abwehr, Cesc Fabregas und Andrés Iniesta im Mittelfeld und im Angriff Diego Costa oder Alvaro Morata. Das erste Gruppenspiel ist gegen Tschechien, dann gegen die Türkei und zum Schluss gegen Kroatien. Schafft es Spanien, an die Form von den letzten beiden Europameisterschaften anzuknüpfen wird es in jedem Fall für das Achtelfinale reichen.

Tschechien traf bereits in der Qualifikation auf den jetzigen Gruppengegner Türkei. Die Osteuropäer wurden Erster, gefolgt von Island und der Türkei. Beim 25. der Weltrangliste spielen einige Akteure aus der Fußball Bundesliga: Pavel Kaderabek von der TSG Hoffenheim oder Vladimir Darida von Hertha BSC. Michal Kadlec kennen die deutschen Fußballfans noch aus Leverkusener Zeiten. Petr Cech von Arsenal London ist nach wie vor ein sicherer Rückhalt. Tschechien, Kroatien und die Türkei sind auf Augenhöhe – es könnte spannend bis zum letzten Spieltag werden.

Die Türkei ist zum vierten Mal bei einer Europameisterschaft dabei. Bei der letzten Teilnahme vor acht Jahren reichte es bis zum Halbfinale, dass man gegen Deutschland verlor. Als bester Drittplatzierte einer Gruppe konnte sich die Terim-Elf direkt qualifizieren. Der bekannteste Spieler dürfte Arda Turan vom FC Barcelona sein. Viele Spieler aus der Bundesliga wie Hakan Calhanoglu, Yunus Malli oder Kaan Ayhan stehen im Kader der Südeuropäer.

Mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Drittplatzieren Norwegen sicherte sich Kroatien das EM-Ticket. Nationaltrainer Ante Cacic ist erst seit fünf Monaten im Amt und betreute die Mannschaft nur auf der Zielgeraden der Qualifikation. Mit Ivica Olic (HSV) und Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim) sind zwei aktuelle Bundesligaspieler im Kader der Kroaten. Weitere Spieler wie Mario Mandzukic, Ivan Perisic, Milan Badelj oder Ivan Rakitic haben Erfahrung aus der deutschen Liga. Besonders schwer wird das letzte Gruppenspiel gegen Titelverteidiger Spanien.

 

Die Tabelle der Gruppe D

Nr.Mannschaft SpGUVPunkteTore
1Spanien 000000
2Tschechien 000000
3Türkei 000000
4Kroatien 000000

Der Spielplan der Gruppe D

Datum Mannschaft1- Mannschaft2Ergebnis
12. Jun 16Türkei Kroatien
12. Jun 16Spanien Tschechien
17. Jun 16Tschechien Kroatien
17. Jun 16Spanien Türkei
21. Jun 16Kroatien Spanien
21. Jun 16Tschechien Türkei