EM 2016 Gruppe A

Die EM 2016 Gruppe A

Gastgeber Frankreich spielt mit der Schweiz, Rumänien und Albanien in einer Gruppe. Die Franzosen wurden zuletzt 2000 Europameister im eigenen Land und dürften auch aufgrund des Heimvorteils als Favorit der Gruppe A ins Rennen gehen. Allerdings belegt die l’Équipe tricolore momentan nur den 24. Platz in der FIFA-Weltrangliste, die Schweiz ist hingegen Elfter. Doch auch die beiden als Außenseiter erscheinenden Mannschaften aus Rumänien und Albanien sollten Fußballfans auf dem Zettel haben. Erstmalig werden 24 Länder an einer Europameisterschaft teilnehmen, die ersten beiden jeder Gruppe sind automatisch für das Achtelfinale qualifiziert. Die vier besten Drittplatzierten schaffen es ebenfalls in die Runde der letzten 16.

em-2016-gruppe-a

Eröffnet wird das Turnier mit der Partie Frankreich – Rumänien am 10. Juni im Pariser Stade de France. Die Franzosen waren als Gastgeber bereits qualifiziert. Die Nationalmannschaft ist mit zahlreichen Stars aus dem europäischen Fußball bestückt: Im Tor steht Tottenham-Keeper Hugo Lloris. Die Abwehr besteht unter anderem aus Raphael Varane (Real Madrid) oder Laurent Koscielny (Arsenal London). Taktgeber im Mittelfeld ist Juves Paul Pogba. Vor allem in der Offensive hat der Nationaltrainer die Auswahl zwischen zahlreichen Profis wie Kingsley Coman von Bayern München, Antoine Griezmann (Atletico Madrid) oder Anthony Martial von Manchester United. Die Favoriten Frankreich und die Schweiz treffen am letzten Spieltag aufeinander und könnten dann um den Gruppensieg kämpfen.

Die Schweiz wurde hinter England Zweiter in der Qualifikationsgruppe E. Der Nachfolger von Ottmar Hitzfeld, Vladimir Petkovic, hat einen starken Kader beisammen, mit vielen bekannten Spielern aus der Fußball Bundesliga. Alle drei Torhüter spielen im deutschen Oberhaus (Yann Sommer bei Borussia Mönchengladbach, Roman Bürki beim BVB und Marvin Hitz beim FC Augsburg). Insgesamt spielen oder haben 14 Spieler schon einmal in Deutschland gespielt. Mit Verteidiger Michael Lang und Luca Zuffi (FC Basel) sind lediglich zwei Akteure in der Schweiz aktiv. Den Schweizern ist das Achtelfinale durchaus zuzutrauen.

Nach 1964 in Spanien nimmt Albanien erst zum zweiten Mal an einer Europameisterschaft teil. Die Mannschaft von Giovanni de Biasi wird Spiele nur im Kollektiv gewinnen können, große Stars sind im Kader nicht vorzufinden. Die bekanntesten Spieler sind Torhüter Etrit Berisha von Lazio Rom oder Neapels Rechtsverteidiger Elseid Hysaj. Das letzte Gruppenspiel gegen Rumänien könnte über den Einzug in das Achtelfinale entscheiden, am wahrscheinlichsten über den dritten Platz.

Zum fünften Mal nimmt Rumänien an einer EM teil. Das erste Turnier war ausgerechnet 1984 in Frankreich, als die Osteuropäer mit Deutschland in einer Gruppe spielten und 1:2 verloren. Ähnlich wie bei Albanien gibt es keinen Superstar in der rumänischen Mannschaft von Anghel Iordanescu. Eines der bekanntesten Gesichter ist Alexandru Maxim vom VFB Stuttgart.

Die Tabelle der Gruppe A

Nr.MannschaftSpGUVPunkteTore
1Frankreich 110032:1
2Albanien 000000
2Schweiz 000000
4Rumänien 100101:2

Der Spielplan der Gruppe A

SpielDatumMannschaft1-Mannschaft2Ergebnis
110. Jun 16Frankreich Rumänien 2:1
211. Jun 16Albanien Schweiz
915. Jun 16Rumänien Schweiz
1015. Jun 16Frankreich Albanien
1719. Jun 16Schweiz Frankreich
1819. Jun 16Rumänien Albanien